Head

Architektenhaftung


Der bauüberwachende Architekt muss anhand der Messprotokolle die Verlegereife des Estrichs überprüfen.


Urteil des OLG Frankfurt vom 26.02.2009, Az.: 22 U 240/05

Zusammenfassung der zentrale Punkte:

Auch dann, wenn die Rahmenbedingungen am Bau kritisch sind, (wie hier z.B. bei kurz zuvor erfolgtem Eintritt von Feuchtigkeit und einem sehr knappen Abstand zwischen dem Abschluss der Estricharbeiten und dem Aufbringen des Kunststoffbodenbelags) ist der bauüberwachende Architekt nicht verpflichtet, zu überprüfen, ob der Bodenleger seine Messungen zur Überprüfung der Verlegereife des Estrichs im Hinblick auf Anzahl und Dauer der Schüttelvorgänge korrekt vorgenommen hat.

Aber gleichwohl ist der Architekt zumindest verpflichtet, sich inhaltlich aussagekräftige Messprotokolle vorlegen zu lassen und zudem zu überprüfen, ob insbesondere an den kritischen Stellen und in ausreichender Zahl Proben entnommen wurden.

Unterlässt der Architekt dies, verletzt er seine Kontrollpflichten und haftet für dadurch entstehende Schäden.







© Copyright: Anwaltskanzlei Wortmann
Jede gewerbliche Nutzung und/oder jede Veröffentlichung der Inhalte dieser Homepage
ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung der Anwaltskanzlei Wortmann gestattet.